Angebot

Lasse Dich nicht vom vielfältigen Angebot abschrecken. Bei der ersten Sitzung können wir gemeinsam herausfinden, welche Techniken am Besten zu Dir passen.

Meistens mische ich viele Techniken zusammen um das bestmöglichste Resultat zu erzielen.

 

  • Klassische Massage

    Die Massage dient zur mechanischen Beeinflussung von Haut, Bindegewebe und Muskulatur durch Dehnungs-, Zug- und Druckreiz. Die Wirkung der Massage erstreckt sich von der behandelten Stelle des Körpers über den gesamten Organismus und schließt auch die Psyche mit ein.

    Es wird die Durchblutung angeregt, Verklebungen gelöst, Spannungsgefühle gemildert, Schmerzen reduziert und noch vieles mehr...

  • Medizinische Massage

    Bei körperlichen Beschwerden wird die Therapie genau auf das Problem zugeschnitten.

  • Manuelle Lymphdrainage

    Unser Lymphsystem arbeitet Tag und Nacht und sammelt unter anderem Wasser, Fett, tote Zellen, Hyalonsäure und Eiweisse im Körper ein. Auch spielt es eine wichtige Rolle bei der Immunabwehr. Die manuelle Lymphdrainage ist eine sanfte Methode um unser Lymphabfluss zu aktivieren. Gerade bei Menschen mit Venenproblematiken, Wasseransammlungen an den Gliedmassen, Lip- Lymphödemen, schwere müde Beine, Schwangerschaft aber auch bei psychisch starken Belastungen ist sie sehr wirksam.

  • Fussreflexzonenmassage

    Der Fuss stellt unseren aufrecht sitzenden Körper dar. Jedes Organ und jede Struktur die im Körper zu finden ist, spiegelt sich auch im Fuss wieder. Somit ist es möglich, über die Füsse den ganzen Körper anzuregen oder zu beruhigen sowie spezifisch auf einzelne Systeme einzugehen. Dein innerer Arzt und Dein Immunsystem werden damit aktiviert.

  • Bindegewebsmassage/Fascientherapie

    Unser ganzer Körper ist überzogen mit der mehrschichtigen Haut, und jede Muskulatur, jedes Organ ist ebenfalls mit einer dünnen Bindegewebsschicht überzogen. Durch einseitige Bewegungen oder Schonhaltungen verkleben diese Strukturen. Durch die Bindegewebsmassage werden diese Schichten voneinander getrennt. Somit wird der ganze Körper beweglicher und besser durchblutet.

  • Nacken, Kopf und Gesichtsmassagen

    Sehr geeignet für Menschen, die kopflastig sind und abschalten möchten. Hilft bei Schulter-, Nacken-, Kopf- und Gesichtsproblematiken wie Nackenschmerzen (z.B. nach Schleudertrauma) Verspannungskopfschmerzen, Migräne, Kieferbeschwerden.

    Diese Teilmassage ist vor allem in Stresssituationen sehr empfehlenswert, da durch die gesetzten Reize die Tiefenentspannung einsetzt. 

  • Schwangerschaftsmassage

    Durch den Body Cushion (ein Auflagekissen mit Ausschnitt für den Bauch und die Brust) ist die klassische Massage bis kurz vor der Geburt in Bauchlage möglich. Schwangere Frauen (vor allem im letzten Trimester) wissen es sehr zu Schätzen, auf den Bauch zu liegen und dabei den Rücken vollständig zu entlasten.

  • Entspannungsmassage

    Bei der Entspannungsmassage wird ruhig, langsam und oberflächlich gearbeitet. Die Therapie ist meistens schmerzfrei. Dabei wird das parasympathische System (Entspannungssystem) aktiviert. Entspannung für Körper Geist und Seele.

  • Hot Stone Behandlung

    Lavasteine, im warmen Wasserbad erwärmt, tragen viel Energie in sich. Diese Wärme/Energie überträgt sich in einer weichen Massage mit den Steinen und meinen Händen auf deinen Körper. Diese Mischung aus Energie und Massage lassen dich 90 Minuten in eine andere Welt abtauchen. Die Energiezentren werden so aufgeladen.

    Wird nicht von der Krankenkasse übernommen.

  • Cranio Sacrale Arbeit (Cranio = Schädel, Sacral = Kreuzbein)

    Diese Technik beruhigt das gesamte Nervensystem auf eine tiefgreifende und wunderbare Art und Weise… Die Selbstheilungskräfte werden von der tiefe des Hirns über den «Lebensatem» aktiviert. Eine ruhige aber tief wirksame Technik die an den Ursprung eines Problems arbeitet.

    Diese Therapieart kann einiges auslösen...

    Wird nicht von den Krankenkassen übernommen

  • Sportmassage

    Für Menschen, die sportlich grosse Leistungen erbringen, ist die Entspannung der Muskulatur enorm wichtig. Durch die Massage werden die Strukturen weich, beweglich und die Bewegung geschmeidiger. Sportverletzungen werden vorgebeugt und bei Verletzungen wird der Heilungsprozess angeregt.

  • Triggerpunkttherapie

    Lasse ich immer in meine Behandlungen einfliessen. Triggerpunkte sind Schmerzpunkte (mit Ausstrahlung) im Körper, die sich durch Fehlhaltungen oder Fehlbelastungen in den Muskulaturen entwickeln. Mit dieser Technik lösen sich die Schmerzpunkte (wenn der Körper es zulässt) auf.

  • Funktionsmassage

    Der Muskel wird in der natürlichen Bewegung passiv durchbewegt. Durch Druck auf den Muskelbauch wird dieser stärker durchblutet und besser ernährt. So kann sich der Muskel schneller erholen und gewinnt an Länge.

  • Dehnung und Mobilisationstechniken

    Durch die kontrollierte Dehnung und Mobilisation des verkürzten Muskels in ihren natürlichen Bewegungen lösen sich Verspannungen. Bewegungseinschränkungen werden gemildert oder sogar aufgelöst.

  • Narbentherapie

    Unbehandeltes Narbengewebe ist meistens hart und undurchlässig, wulstig, störend oder sogar wetterfühlig. Durch die angepasste Mobilisation der Narbe verändert sich die Struktur; Fasern werden neu angeordnet und die Narbe wird durchlässiger. Das betrifft u.a. die Durchblutung, den Energiefluss und Nervenreize.

    Egal wie alt Narben sind, sie können immer behandelt werden.

  • Periost- und Insertionsbehandlung

    (Periost= Knochen, Insertion = Ansatzstelle von den Muskelsehnen am Knochen)
    Bei verspannten Muskulaturen wird verstärkt Zug auf die Knochenhaut ausgeübt. Dadurch findet eine Überreizung dieser Struktur statt. Durch starken Druck auf die Insertionsstelle oder einen Knochenpunkt wird der Schmerz verstärkt und somit verarbeitet. Als Folge löst sich der Schmerz auf.

  • Kolonmassage: (Kolon = Darm)

    Ist eine Massage, die im Bauchraum stattfindet. Sie zielt vor allem auf den Dickdarm ab. Sie ist ideal für Menschen, die Probleme haben mit chronischen Verstopfungen. Die Behandlung dauert maximal 30 Minuten und beinhaltet auch Atemtherapie.

    Wichtig: Ein Darmverschluss oder akute Entzündungen sollten durch ärztliche Prüfung ausgeschlossen sein.